Archiv

Seminar “Zuverlässigkeitsmethoden in der Produktentwicklung” im Juni

Am Montag den 10.06.2013 bietet das IQZ in Kooperation mit der Technischen Akademie Wuppertal in Wuppertal das ganztägige Seminar “Zuverlässigkeitsmethoden in der Produktentwicklung” an.

 

Zum Seminar:

Die Ermittlung der Ausfallwahrscheinlichkeit sowie die Sicher­stellung der Lebens­dauer eines technischen Systems wird heute in der Automo­bil­in­dustrie schon bei der Produktentwicklung gefordert. Je früher dabei Probleme erkannt werden, desto geringer sind bekanntlich Aufwand und Kosten für die Fehler­beseitigung.
Im Rahmen dieses Seminars lernen die Teilnehmer die wich­tigs­ten Methoden zur techni­schen Zuverlässigkeitsanalyse kennen. Nach Einführung von Begriffen und Kenngrößen wird auf die Abbildung von Struk­turen und Redundanzprinzipien techn. Systeme einge­gangen. Wichtige Analy­se­me­thoden (quali­tativ und quanti­tativ) werden an prakti­schen Beispielen erklärt.
Darüber hinaus werden weitere Methoden aus Forschung und Wissen­schaft erläutert und deren Nutzen für die Zuverlässig­keits­analyse am Beispiel von Fahrzeugkomponenten praxisnah dargelegt.
Die Teilnehmer werden nach dem Seminar in der Lage sein, die Methoden in der Praxis auf entspre­chende Systeme anzu­wen­den.

 

Teilnehmerkreis (m/w):

Das Seminar richtet sich an Entwickler, Ingenieure, Techniker, Einkäufer, Controller sowie Qualitätsmanager.

 

Art der Präsentation:

Vortrag (rechnerunterstützt), Praxisbeispiele und deren Umset­zung (ebenf. rechnergestützt), Diskussion, Erfahrungsaustausch.

Als Lehrmittel dienen Übungsmaterialien sowie das Lehrbuch Meyna, A.; Pauli, B.: Zuverlässigkeitstechnik – Quantitative Bewertungsverfahren, Hanser Verlag, München, 2010.
(LVP 39,90 €, in der Teilnahmegebühr enthalten).

 

Teilnahmegebühr:

EUR 680,-

 

Hinweis:

Bei Besuch der beiden Seminare “Zuverlässigkeitsmethoden in der Produktentwicklung” (10.06.2013) und “Felddatenanalyse und Zuverlässig­keitsprognose techni­scher Systeme” (11.06.2013) reduziert sich die Gesamtgebühr.
Weitere Informationen und Anmeldung auf den Seiten der Technischen Akademie Wuppertal.